Aktuelle Weinempfehlungen

Weißenkirchner WEITENBERG Grüner Veltliner (2014)
Peter Veyder-Malberg
Nordwestlich oberhalb von Weissenkirchen. Der Weingarten ist mit den ältesten Reben (über 60 Jahre) bepflanzt. Sie erbingen kleine Trauben mit kleinen Beeren und einen von Natur aus niedrigen Ertrag. Statt der für Grünen Veltliner typischen pfeffrigen Würzigkeit schmecken die Beeren gelbfruchtig nach Melone und Reineclauden. Der Wein wird im Holzfass vergoren und ausgebaut.
Preis: € 55,00 (0,750 L)

Riesling Steinertal Smaragd (2019)
Weingut Alzinger
Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen das Qualitätsstreben der Familie Alzinger, die ausschießlich Trauben eigener Produktion verarbeiten.
Preis: € 29,00 (0,750 L)

Riesling Schütt Smaragd (2019)
Weingut Emmerich Knoll
Dieses Weingut hat in den letzten Jahren sehr viele Kultweine hervorgebracht. Emmerich Knoll und sein Sohn Emmerich ju. bearbeiten auf den Toplagen Schütt, Loibenberg Kellerberg, Kreutles und Pfaffenberg.
Preis: € 48,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Kellerberg Smaragd (2019)
Weingut F. X. Pichler
"...F. X. Pichler is the Chatau Latour, Domaine de la Romanèe - Conti, Zind - Humbrecht, Sandrone and Helen Turley of the Wachau.
Robert Parker Jr., The Wine Advocate, 2002
Preis: € 66,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Honivogl Smaragd (2019)
Weingut Franz Hirtzberger
Der Honivogl ist jener Weingarten am Fuße des Singerriedels in dem jedes Jahr unsere besten Grüner Veltliner Trauben wachsen. Der Boden ist sehr mineralisch und bietet mit der Südlage die idealen Voraussetzungen für diesen großen Wein.
Preis: € 64,50 (0,750 L)

Grüner Veltliner Hinter der Burg Federspiel (2020)
Weingut Prager
Preis: € 18,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner 1000 Rosen (2018)
Weingut Bernhard Ott
Die Natur ist mitunter wankelmütig. Schüttet sie einem ihr Füllhorn aus, beschenkt sie uns mit einem Grünen Veltliner der Extraklasse. 2003/6/12/18. Unberechenbar. Unverwechselbar. Wann wieder? Tausend Rosen.
Preis: € 65,00 (0,750 L)

Grüner Veltliner Am Berg (2020)
Weingut Bernhard Ott
GRÜNER VELTLINER AUF NEUEN WEGEN

Seit 1889 ist unser Weingut in Familienbesitz und wird seit 1995 von Bernhard Ott in der vierten Generation geführt.
Preis: € 10,40 (0,750 L)

Riesling Pfaffenberg PRIVAT süß (2015)
Weinmanufaktur Clemens Strobl
Wein mit Weitblick. Streng limitiert. Beste Selektionen hochreifer Trauben, schonend verarbeitet. In einem 500-Liter-Fass spontan vergoren. Riesling pur und unverfälscht. Spiegelbild seines Terroirs. Gemacht für die Ewigkeit.
Preis: € 250,00 (0,750 L)

The Butcher Cuvee (2012)
Weingut Schwarz
"The Butcher" - unter diesen Namen ist auch Hans Schwarz bekannt, ist er doch nicht nur ein begnadeter Winzer sondern auch ein leidenschaftlicher Fleischer. Daher lag es auf der Hand unsere neue Weinserie "The Butcher" zu taufen.

Die Serie besteht aus drei Rotweinen, einem Pinot Noir, einem Blaufränkisch und einer Cuvée aus Merlot, Cabernet Sauvignon und Cabernet Franc. Es sind typische Schwarz Weine wie man sie kennt, kräftig und mit Finesse, mit vollem Körper und elegant.
Preis: € 20,00 (0,750 L)

XUR (2017)
Weingut Werner Achs
Den Weg zum Wein fand Werner Achs über Alois Kracher. »Ein charismatischer junger Mann auf steilem Weg in dünner Luft. Der Kopf voll Tatendrang, mit heißblütigem Willen zur Perfektion. Neue Emotionen mit Grenzen außer Sichtweite.« So beschrieb der Großmeister des Süßweins Ende der 90er Jahre den jungen Mann aus Gols, der ihn während seiner Schulzeit zu internationalen Messeveranstaltungen begleitete. Die dort entstandenen Kontakte nützte er, um einige Zeit in Frankreich und Italien zu verbringen. Ab diesem Zeitpunkt war eines für ihn klar: Er wollte Wein machen und an seinen Zielen festhalten. Das Weingut wurde 1999 mit 1,27 Hektar gegründet, seit dem Jahr 2006 stehen Weinparzellen mit insgesamt elf Hektar im Ertrag. Werner Achs Weinsortiment ist sehr gestrafft und setzt sich aus dem klassischen Zweigelt vom Goldberg und der Cuvée »XUR« aus ausschließlich autochthonen Sorten zusammen. Die Beschränkung auf nur zwei und in besonders guten Weinjahren drei Weine drückt jene Klarheit aus, die fasziniert: Weniger ist mehr. Diese Reduktion ermöglicht eine Fokussierung auf das Wesentliche.
93 - 95 Falstaffpunkte
Preis: € 57,00 (1,500 L)

Projekt Nr. 3 Hidden Treasures Balaton (2017)
Moric
Die Nummer 3 des Hidden Treasures Projekt von Roland Velich kommt vom Plattensee. Der Balaton ist eine Cuvée aus Riesling und Furmint, beide Sorten haben in der Region eine große Tradition und passen durch ihre späte Reife und niedrigen Zuckergehalt sehr gut in die warme Region.
Preis: € 13,90 (0,750 L)

Blaufränkisch Reihburg (2013)
Weinbau Schiefer
Weinbau Schiefer
Der Top-Wein von Schiefer! Tolle Fruchtphase im Bukett mit Minze und einem Hauch Pfeffer. Am Gaumen wiederum Frucht, gepaart mit Kraft und Tannin. Alles, was ein großer Wein eben braucht.
Preis: € 48,00 (0,750 L)

Sperss Barolo DOP Parker 100/100 (2016)
Gaja
Preis: € 480,00 (0,750 L)

Riesling Unterortl (2017)
Castel Juval
Castel Juval
Eigentümer Reinhold Messner und Pächter Gisela und Martin Aurich haben das Weingut ab 1992 aufgebaut. Vision und Pragmathismus führten zu einem kleinen, aber besonderen Betrieb, dessen Weine die einzigarteige Beschaffenheit des Juvaler Hügels zum Ausdruck bringt.
Unsere Reben stehen im steilen Hang des Juvaler Hügels auf 630 bis 850 m über den Meer. Die Luft steht hier selten sill. Föhn und Thermik trocknen, was nass ist. Felsen und Mauern aus Urgestein stützen und umarmen die Weinberge. Sie sorgen für Standfestigkeit, Wärme und Lebensraum.
Preis: € 20,00 (0,750 L)

Lacus 70% cabernet franc – 30% merlot (2015)
LACUS WINE
DAS WEINGUT

Wenns im Weinberg stimmt dann hat man schon die Basis für
einen großen Wein geschaffen.
Das Weingut befindet sich in einer Toplage südlich des Kalterersees und
wurde im Jahre 2001 mit Cabernet und Merlot neu bepflanzt.
Der Boden ist lehmhaltig, teils gemischt mit Kalkschotter.
Der Weinberg ist begrünt und es werden keine Unkrautmittel verwendet.
Die Spritzungen werden konventionell gemacht.
Preis: € 39,90 (0,750 L)

Refosco DOC (2007)
Ronc di Vico
sen Weingut hilft Enzo Pontoni ( Miani ) die Weine zu vinifizieren.
Wir haben dieses Weingut besucht und durften alle 7 Barrique - Fässer ( Refosco und Merlot ) verkosten, welches die ganze Rotweinprotuktion bedeutet. Durch die geringen Erträge ( nur 10hl pro Hektar ) erreicht Delfabbro absolute Spitzenqualität. Die Weine sind sehr mineralisch und weisen ein überdurchschnittliches Potenzial auf.
92 Parker Punkte
Preis: € 36,00 (0,750 L)

Merlot IGT Venezia Giulia (2007)
Croatto Piero
Produzent ist Enzo Pontoni ( Weingut Miani )
Preis: € 25,00 (0,750 L)

Terra di Lavoro (2011)
Galardi
Der wohl bekannteste Journalist der Weinwelt, „ROBERT PARKER“ , hat das Weingut und den Wein zu
einer Weinpersönlichkeit des Jahres 2004 gekürt, als einziges Weingut aus Italien, von weltweit deren 18!
Preis: € 44,00 (0,750 L)

Volnay 1er Cru "Clos de la Cave des Ducs" (2013)
Benjamin Leroux
Allen Meadows über Benjamin Leroux, Burghound Issue 18, 2005
"Wenn es einen fähigeren Winzer an der Côte de Beaune gibt, müßte ich ihn noch treffen."
Preis: € 64,80 (0,750 L)

Pommard 1er cru Clos des Epeneaux (2011)
Domaine Comte Armand
Seit 1999 leitet Benjamin Leroux die Domaine Comte Armand in Pommard und ihm gelang das Kunstsück die
hohe Qualität der Weine dieser sehr renommierten Domaine in den letzten Jahren noch zu steigern. Von vielen
Kritikern und Kennern der Wein-Szene wird er daher als einer der talentiertesten Winzer in Burgund geschätzt.
95 Parker Punkte
Preis: € 84,00 (0,750 L)

Riesling Marienburg Fahrlay Reserve (2017)
Weingut Clemens Busch
Das Weingut Clemens Busch liegt in Pünderich, dem ersten Ort der Terrassenmosel, das Gutshaus direkt am Moselufer mit Blick auf die Weinberge. Schon 1984 erfolgte die Umstellung auf ökologischen Anbau. Clemens Busch widmet sich ausschließlich dem Riesling, seine beste Lage ist die Pündericher Marienburg mit den Parzellen Fahrlay, Falkenlay und Felsterrasse.
Preis: € 47,00 (0,750 L)

Felsenberg Felsentürmchen Riesling trocken GG (2017)
Weingut Dönnhoff
Helmut Dönnhoff kann heute mit Fug und Recht als Mister "Nahe-Wein" bezeichnet werden, ist er doch weltweit das Aushängeschild der Region! Dönnhoffs Bestreben ist es, dass die Weine die Geschichte der Landschaft, in der sie gewachsen sind, erzählen können. Seine Vorliebe gilt daher, neben seinen trockenen Rieslingen, den fruchtsüßen Spätlesen ? vielleicht die Königsdisziplin des Rieslings. Seine Weingärten umfassen 20 Hektar in den Spitzenlagen an der mittleren Nahe. Dazu zählen die Niederhäuser Hermannshöhle, die Oberhäuser Brücke und der Schlossböckelheimer Felsenberg. Sie sind zu 80 Prozent mit Riesling bestockt; der Rest mit Weiß- und Grauburgunder. Ausbau erfolgt in Holz- und Edelstahlfässern im Keller. Dönnhoff gilt als Experte im Ausbau des Rieslings im klassischen Eichenholzfaß. Obwohl Helmut Dönnhoff sich der Wertigkeit seiner Produkte bewusst ist hält er die Preise seiner Weine seit Jahren weitestgehend stabil.
Preis: € 35,00 (0,750 L)

Mozinger Halenberg Riesling Großes Gewächs (2018)
Weingut Emrich-Schönleber
Das Weingut liegt in der Gemeinde Monzingen im deutschen Anbaugebiet Nahe. Schon Johann Wolfgang von Goethe (1749-1832) erwähnte in seinen Wein-Notizen den ausgezeichneten „Monzinger Wein“. Von der Familie Emrich wurde an der Nahe bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts Weinbau betrieben. Wilhelm Schönleber, der Vater des heutigen Besitzers, heiratete in das Weingut ein. Seit den 1960er-Jahren entwickelte sich das Weingut von zwei Hektar zur jetzigen Größe. Heute wird es von Werner und Frank Schönleber geführt. Die Weinberge umfassen 17 Hektar Rebfläche, die zu 85% mit Riesling bestockt sind
Preis: € 42,00 (0,750 L)

Riesling trocken (2017)
Weingut Klaus Peter Keller
Dieser Gutsriesling glänzt jedes Jahr mit seiner Vielschichtigkeit und Charakterstärke. Präzise am Gaumen mit sattem, langem Abgang. Hierbei vergisst man fast, dass es sich hier um die Basisqualität aus dem Hause Keller handelt.
Preis: € 11,00 (0,750 L)

Westhofener Morstein Alte Reben, Riesling trocken (2016)
Weingut Seehof
Minimale Erträge machen diesen feinfruchtigen und mineralischen Riesling zum absoluten Erlebnis und zu einem Top-Riesling.
Preis: € 23,90 (0,750 L)

Portugieser Rose AnnO 1941 (2019)
LH Wines - Die Zeiskamer Weinmanufaktur
Jeder Wein verlangt von Anfang an die ganze Aufmerksamkeit und das ganze Engagement. Es ist die Cuvée aus gerader Linie und spontanem Slalom, die dem Weinmachen jene Spannung gibt, wie sie Lukas Hammelmann braucht, um seinen Beruf mit Leben zu füllen. Der junge Winzermeister stellt mit dem Jahrgang 2016 seine erste eigene Kollektion vor – eine Handvoll sorgfältig gepflegter Gewächse.
Preis: € 18,00 (0,750 L)

Riesling 100 (2018)
LH Wines - Die Zeiskamer Weinmanufaktur
3M2N
Jeder Wein verlangt von Anfang an die ganze Aufmerksamkeit und das ganze Engagement. Es ist die Cuvée aus gerader Linie und spontanem Slalom, die dem Weinmachen jene Spannung gibt, wie sie Lukas Hammelmann braucht, um seinen Beruf mit Leben zu füllen. Der junge Winzermeister stellt mit dem Jahrgang 2016 seine erste eigene Kollektion vor – eine Handvoll sorgfältig gepflegter Gewächse.
Gelernt hat Hammelmann bei renommierten Weingütern. Er ist ein unterhaltsamer Gesprächspartner; aber in der lautstarken, ultra-hippen Weinszene fühlt er sich deshalb noch lange nicht zuhause: „Wein muss nicht geil, sondern vor allem gut sein. Am liebsten sehr gut.“
Preis: € 14,50 (0,750 L)

LACULES Estate Syrah (2016)
Lacules Estate
t und die Weingärten von Lacules Estate liegen direkt am Meer, eingebettet neben alten Olivenbäumen und einem Haus, welches von Friedrich Gruber erbaut wurde.
Preis: € 39,00 (0,750 L)

alle Preise inkl. 20% USt.